FAQ

In unseren FAQ zu safefive finden Sie Antworten auf Fragen, die immer wieder auftauchen. Wenn Sie eine Frage haben, deren Antwort Sie hier nicht finden, können Sie sich jederzeit gerne an unseren Support wenden. Unten rechts finden Sie unseren „Kontakt“ Button.

Unsere FAQ werden ständig erweitert!


Im Juli 2024 erreicht Shopware 5 das End of Life. Ab August 2024 bietet safefive Sicherheits- und Kompatibilitätspatches für Shopware 5 an. Somit ist Shopware 5 zwar ein auslaufendes System, aber dank safefive bleibt es auch nach dem End of Life sicher. Jetzt Vertrag konfigurieren unter: https://kunden.safefive.de

Wir bieten ein breites Spektrum an Diensten und Services an, um das Betreiben Ihres Online-Shops für Sie – und das Einkaufen für Ihre Kunden sicherer zu machen. Unser Hauptfokus liegt dabei auf Sicherheits- und Kompatibilitätspatches. So sorgen wir dafür, dass Ihre Shopware 5 auch in Zukunft sicher läuft und technologisch auf dem aktuellen Stand ist. Zudem informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen rund um das Thema “Sicherheit im eCommerce Bereich”, wie z.B. Änderungen an Datenschutzgesetzen oder Prozessen und Erwartungen der Payment- und Kreditkartendienstleister.

Aus unseren Erfahrungen mit Magento 1 können wir berichten, dass es ca. 4-6 mal pro Jahr zu Sicherheitspatches kommt. Je seltener desto besser. Denn das bedeutet: Wir haben weder bei unseren simulierten Angriffen Sicherheitslücken entdeckt, noch wurden uns Auffälligkeiten von unseren Partnern gemeldet. Erfahrungsgemäß werden anfangs mehr Lücken gefunden. Die Häufigkeit an Patches nimmt im Laufe der Zeit ab, da der Code nicht mehr geändert wird. Sie dürfen uns gerne als eine Art gute Versicherung begreifen. Wenn Sie uns brauchen, sind wir für Sie da!

Der Unterschied ist schnell erklärt. Wenn wir eine Sicherheitslücke patchen, dann waren die gespeicherten Kundendaten zuvor nicht ausreichend geschützt. Kompatibilitätspatches sind dazu da, dass Shopware 5 auch auf neueren Technologien, wie z.B. MySQL 8 oder PHP 8 läuft. Dies ist wichtig da auch die MySQL, PHP und Apache nur für aktuelle Versionen mittelfristig Sicherheitsupdates bereitstellen – und Sicherheit ist eben nur gewährleistet wenn sowohl die Application als auch die darunterliegende Software wie MySQL und Apache sicher ist.

Wir starten in zwei Phasen. Um einen unterbrechungsfreien Übergang zu gewährleisten beginnt die erste Phase vor dem End-of-Life Termin. Wir setzen bereits jetzt unsere System auf und freuen uns darüber, Sie als Kunden begrüßen zu dürfen. Am 31.7.2024 endet der offizielle Support für Shopware 5 durch die Shopware AG. Ab diesem Zeitpunkt übernehmen wir und liefern Sicherheits- und Kompatibilitätspatches – mehr dazu unter “Was gehört zum Angebot von safefive”. Jetzt Vertrag konfigurieren unter: https://kunden.safefive.de

Wir haben uns sehr viele Gedanken gemacht, wie ein faires Preismodell aussehen könnte. Unsere Entscheidung für umsatzabhängige Preise ist insbesondere darauf zurückzuführen, dass wir aus der Community kommen und gerne etwas zurückgeben möchten. Wir wissen um die Herausforderungen der unterschiedlichen Shopbetreiber und möchten unseren Service gleichermaßen kleinen, mittleren wie auch großen Unternehmen zu realisierbaren Konditionen anbieten. Unsere detaillierte Preisliste finden Sie unter: safefive – Preise

Gute Frage! Zum Netto-Umsatz zählt, was in Shopware verarbeitet wurde. Vereinfacht ausgedrückt – wenn der Empfänger in Shopware angelegt ist, werden die erzeugten Einnahmen zum Umsatz gezählt. Wenn Sie ebay und/oder Amazon angebunden haben und die Verarbeitung der Bestellungen über Shopware abwickeln, wird dieser Umsatz mit eingerechnet. Dasselbe gilt auch, wenn Sie einen B2B Shop betreiben und lediglich Angebote versenden während die Vertragsannahme dann über ihren Vertrieb oder das ERP-System abgewickelt wird. Auch diese Einnahmen zählen zum Umsatz. Ausgenommen sind z. B. Gutschriften und Stornierungen, da diese ja nicht bei Ihnen als Einnahmen verbucht werden.

Wir bieten keine eigenen Bug-Fixes an. Für kleine oder aber auch größere Probleme sowie System-Anpassungen jeglicher Art können wir Ihnen gerne Spezialisten aus unserem großen Partnernetzwerk empfehlen.

Ja! In Absprache und mit Unterstützung von Shopware können wir unsere Sicherheits- und Kompatibilitätspatches für alle Editionen von Shopware 5 anbieten.

Die Systemanforderungen sind mit denen Ihrer aktuellen Shopware-Version identisch. Bitte beachten Sie jedoch das MySQL, PHP und Elasticsearch etc. ebenfalls einem Release-Zyklus unterliegen und so auch End-Of-Life sein können. Deshalb empfiehlt es sich immer, einen aktuellen Stack an Softwarekomponten zu verwenden.

Bug bounty ist Englisch und bedeutet Kopfgeld. Wir bezahlen ein Kopfgeld für jede Sicherheitslücke die in Shopware 5 gefunden wird. Je kritischer die Sicherheitslücke, desto höher das Kopfgeld. Sicherheitslücken werden auf dem Schwarzmarkt gehandelt. Auch wenn wir ggf. nicht verhindern können, das Informationen über mögliche Sicherheitslücken dort landen, können wir mithilfe eines Patch dafür sorgen, dass Ihr System vor möglichen Angriffen geschützt ist. Auch wenn morgen ein Bot gebaut wird, der automatisiert alle Systeme angreift sind Sie dann “safe”.

safefive unterhält ein BugBounty Programm. So bieten wir Programmierern einen finanziellen Anreiz Sicherheitslücken zu melden, anstatt sie auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen. Darüber hinaus müssen auch der Betrieb der Plattform sowie die Entwicklung der Patches finanziell sichergestellt sein.

Sie können ab August 2024 für 5 Jahre auf unseren Dienst zählen. Wir werden Sie regelmäßig über geplante Verlängerungen unseres Angebots informieren. Jetzt Vertrag konfigurieren unter: https://kunden.safefive.de

Die Kosten für safefive berechnen sich pro produktiv eingesetzter Instanz. Lokale Entwicklungssystem und Testsysteme sind von dieser Zählung ausgenommen und können jederzeit kostenlos betrieben werden.

Sollte sich Ihr Umsatz ändern, können Sie das bequem in Ihrem Kundenportal selbst eintragen. Wählen Sie dazu den aktiven Vertrag aus, für den Sie den Umsatz anpassen möchten. Geben Sie anschließend den neuen Umsatz ein und drücken Sie auf speichern. Unser System führt Sie dann Schritt für Schritt durch die notwendigen Anpassungen.

PCI-DSS, der Payment Card Industry Security Standard regelt die Vorgaben, unter welchen Kreditkartenzahlungen angeboten werden dürfen. Dabei ist ein wichtiger Kern die regelmäßige Aktualisierung der Shopsoftware. Mit safefive kann hier ein wirksamer Bestandteil der PCI-DSS Kriterien erreicht werden.

Wir werden ein Sicherheits-Plugin anbieten, ähnlich wie das bekannte Plugin in Shopware 5. Sie können dieses Plugin in ihrem Shopware 5 Shop installieren, wie sie es bisher mit anderen Plugins gemacht haben. Im Administrationsbereich ihres Shopware 5 Shops geben sie einen Lizenzschlüssel ein, den sie von uns nach Buchung unseres Services auf unserer Plattform erhalten. Das Plugin fragt bei uns nach Updates an, und wenn der Lizenzschlüssel und die Domain übereinstimmen, werden die Updates an das Plugin geliefert. Dabei werden ausschließlich die Domain und der Lizenzschlüssel übertragen. Zu keinem Zeitpunkt übertragen wir ihren Umsatz. Ihr Shop bleibt immer geschützt und profitiert von den neuesten Sicherheitsupdates.

Die Kompatibilität mit neuen Technologien werden wir durch bereitgestellte Patch-Dateien gewährleisten. Dies ist vor allem auch wichtig, da MySQL, PHP und Apache nur für aktuelle Versionen Updates bereitstellen. Allerdings bieten wir keine Bug-Fixes oder Code-Weiterentwicklung an. Funktionsfehler, die nicht die Sicherheit betreffen, werden nicht behoben. Dies geschieht aus verschiedenen Gründen, wie der Priorität eines stabilen Ablaufs und der Fortführung von bereits durchgeführten Anpassungen seitens Agenturen. safefive dient als Übergangslösung nach dem Ende des Shopware 5 Supports, um Shopware 5 Kunden die bestmögliche Lösung bis zur Migration zu bieten und die Shops vor immer ausgefeilteren Hacker-Angriffen zu schützen.

Viele Händler sind bereits jetzt auf der Suche nach Gewissheit bezüglich der Pflege ihrer Shopware 5 Plugins. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, erstellen wir eine Liste von Plugin-Anbietern, die auch nach dem offiziellen Support-Ende 2024 ihre Plugins weiterhin unterstützen. Diese Liste finden sie hier: https://safefive.de/sw5plugins/.
Bekannte Plugin-Anbieter wie Klarna, Pickware und Mollie haben ihre Fortsetzung bereits zugesichert. Die Shopware AG hat ebenfalls bestätigt, dass das PayPal-Plugin auch über den Security-Bugfix-Zeitraum hinaus weiterhin von Shopware selbst gepflegt und gewartet wird. Suchen Sie als Händler ein bestimmtes Plugin, das noch nicht in unserer Liste steht? Oder sind Sie Anbieter und ihre Erweiterung/Extension fehlt hier? Wir freuen uns auf eine Nachricht von Ihnen!

Ja, das PayPal-Plugin für Shopware 5 wird auch nach dem Security-Bugfix-Zeitraum direkt von der Shopware AG unterstützt. In diesem Zusammenhang möchten wir die klaren Worte von Moritz Naczenski, Director Product Management (Shopware AG), zitieren: “Wir von Shopware haben uns nach Rücksprache mit PayPal entschlossen, das PayPal-Plugin auch über den Security-Bugfix-Zeitraum hinaus weiter zu pflegen und die Wartung selbst zu übernehmen. Das bedeutet, Updates werden weiterhin kostenlos von uns zur Verfügung gestellt.”

Angenommen ein Händler hat einen Umsatz von 10 Millionen Euro, dann beträgt der Preis für den safefive Service in der teuersten und flexibelsten Option (monatlich kündbar) 1.040 Euro pro Monat. Das bedeutet, dass die Jahresgesamtkosten bei 12.480 Euro liegen. Diese Kosten machen lediglich 0,1248 Prozent des Jahresumsatzes aus, was im Verhältnis zum Umsatz als niedrig angesehen werden kann.

Für Händler, die bereits im Vorfeld wissen, dass sie frühestens 2026 auf Shopware 6 oder eine andere Lösung wechseln können, bietet sich die günstigste Option (Zwei-Jahres-Vertrag) an. Durch diesen Wechsel reduzieren sich die Kosten auf 8.736 Euro pro Jahr, was nur noch 0,08736 Prozent des Jahresumsatzes entspricht.

Zusätzlich ist es für Händler wichtig zu erwähnen, dass die Kosten für den safefive Service als Geschäftsausgabe abgesetzt werden können, was die Steuerbelastung senkt.

Wir unterstützen Shopware 5 ab Version 5.5.0 oder aktueller. Das bedeutet, dass wir Shopware 5.5, 5.6 und auch Shopware 5.7 unterstützen. Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre Shopware-Version von uns unterstützt wird, kontaktieren Sie uns gerne und wir helfen Ihnen weiter.

Ja, folgende Shopware 5 Premium Plugins werden von safefive unterstützt:
– Intelligente Suche
– Bundle
– Business Essentials
– Custom Products
– Intelligenter Newsletter
– Liveshopping
– Bonus-System
– Advanced Promotion Suite
– AboCommerce
– Ticketsystem
– Advanced Cart
– Shopping Advisor

Unser Ziel ist es, unseren Service allen in der Community zugänglich zu machen. Daher haben wir uns für ein umsatzabhängiges Preismodell entschieden. So eröffnen wir auch kleinen Händlern die Möglichkeit, unseren Service zu nutzen. Wenn wir einen niedrigen Einheitspreis festgelegt hätten, wäre unser Service für jeden erschwinglich gewesen, außer für uns selbst :-).  Andererseits hätten sich viele kleine Händler den Preis, der ausreichen würde, um unseren Service zu finanzieren, nicht leisten können. Aus diesem Grund haben wir uns für ein dynamisches Preismodell entschieden, das auf dem Netto-Umsatz basiert. Dadurch erhalten alle Händler die Möglichkeit, unseren Service zu buchen.

Ab August 2024 startet safefive mit dem Long Term Support (LTS) für Shopware 5
Mehr erfahren und informiert bleiben? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Wir erfassen Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen von Zeit zu Zeit E-Mails über Dienstleistungen zu senden.
Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Nach oben